Worauf kommt es an?

Vor der Untersuchung muss Ihr Darm gründlich gereinigt werden. Dazu sollten Sie mehrere Liter einer sogenannten PEG-Abführlösung zu sich nehmen. Die Abkürzung PEG steht dabei für Polyethylenglykol.

Solche Verbindungen haben sich als Standard bei der Darmvorbereitung etabliert, werden aber aufgrund des hohen nötigen Trinkvolumens von etwa 4 Litern sehr häufig als unangenehm empfunden. Hier kann beispielsweise MOVIPREP® Abhilfe schaffen. Schon 2 Liter PEG/Ascorbinsäure/Natriumascorbat/Elektrolyt-Lösung plus 1 Liter freiwählbare klare Flüssigkeit genügen für die vollständige Reinigung des Darms.

Bitte achten Sie vor der Darmvorbereitung auf ihre Ernährung und Ihren Flüssigkeitshaushalt. Vermeiden Sie beispielsweise ballaststoffreiche Nahrung. Fragen Sie auch Ihren Arzt nach geeigneter Ernährung und Getränken.